Unwetterlage im Oberen Glantal


S2 – Unwetter

Einsatznummer: 033-082
Einsatzort: VG Oberes Glantal (Nord)
Alarmierung: 21:13 Uhr
Dauer: 6 Stunden 47 Minuten
Einsatzleiter: Heiko Dörr (Glantal 90-1)


Einsatzbericht:

Eine Unwetterzelle mit Starkregen und Gewitter, wie es noch niemand von uns erlebt hatte, lag am Sonntagabend über dem nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde Oberes Glantal. Innerhalb weniger Minuten fiel so viel Niederschlag, dass es nicht mehr möglich war, die Wassermassen über die Kanalisation abzuführen. Bereits auf der Anfahrt zum gemeldeten Wohnungsbrand in Nanzdietschweiler (Einsatz 032), welche im Schritttempo erfolgte, stand die Bahnhofstraße in Glan-Münchweiler ca. 20 cm unter Wasser und die Kanaldecken schwammen auf dem Wasser.
Zahlreiche Einsatzstellen mussten bis zum nächsten Morgen abgearbeitet werden. Vollgelaufenen Keller, von Geröll überschwemmte Straßen sowie unterspülte und eingebrochene Straßenabschnitte absichern bildeten den Großteil der Einsatzmeldungen.
Den zeitaufwendigsten Einsatz hatten wir in der Ringstraße in Glan-Münchweiler. Hier wurde eine Tiefgarage mit 10 Fahrzeugstellplätzen sowie das angrenzende Mehrfamilienhaus inklusive des Fahrstuhlschachtes überflutet.
Die Einsätze wurden durch die IUK-Gruppe Glan-Münchweiler gemeinsam mit einer Führungsmannschaft aus Wehrleitung und Wehrführern der VG Oberes Glantal koordiniert und nach Priorität bzw. Meldungseingang abgearbeitet.
Zur Unterstützung waren alle Feuerwehreinheiten des Ausrückbereichs Nord der Verbandsgemeinde Oberes Glantal eingesetzt. Zusätzlich wurden ein HLF 10 der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg sowie ein LF 10 der Feuerwehr Brücken zum Abarbeiten der Einsatzstellen eingesetzt.
Die letzte Einsatzstelle für diese Nacht war um 4 Uhr abgearbeitet und sämtliche Fahrzeuge wieder einsatzbereit an ihren Standorten.

Nach einer kurzen Dusche konnten endlich alle ihren wohl verdienten Schlaf antreten – welcher leider nicht von langer Dauer war…

Ein Feuerwehrmann zog sich eine Fraktur des Mittelfußknochen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.
Auch von dieser Stelle aus: GUTE BESSERUNG!

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 10
(Kommandowagen)
Glan-Münchweiler 12
(Einsatzleitwagen)
Glan-Münchweiler 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Glan-Münchweiler 48
(Löschgruppenfahrzeug 20 KatS)
Glan-Münchweiler 24
(Tanklöschfahrzeug 4000)
Glan-Münchweiler 69
(Gerätewagen Technik)
Glan-Münchweiler 72
(Mehrzweckfahrzeug)
Glan-Münchweiler Stapler
Börsborn 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Brücken 44
(Löschgruppenfahrzeug 10/6)
Henschtal 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Herschweiler-Pettersheim 71
(Mehrzweckfahrzeug)
Hüffler 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Krottelbach 19
(Mannschaftstransportfahrzeug)
Matzenbach 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Nanzdietschweiler 42
(Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser)
Quirnbach 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Rehweiler 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Schönenberg-Kübelberg 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Steinbach 42
(Kleinlöschfahrzeug)
Wahnwegen 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Wehrleitung VG OG
Glantal 10
(Kommandowagen)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Pfalzwerke
  • RTW




© Feuerwehr Glan-Münchweiler