Fahrzeugbrand klein, K19


B1 – Fahrzeugbrand klein

Einsatznummer: 070
Einsatzort: Wahnwegen, K19 > Konken
Alarmierung: 03:15 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Einsatzleiter: Heiko Dörr (Glantal 90-1)


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Samstag wurden die Feuerwehren Hüffler, Wahnwegen, Herschweiler-Pettersheim sowie die FEZ Glan-Münchweiler zu einem Fahrzeugbrand auf die K19 zwischen Wahnwegen und Konken alarmiert. Ein PKW war mit einem Baum kollidiert und hatte anschließend Feuer gefangen. Ein Insasse befand sich ca. 5m abseits der Straße in einem Maisfeld und wurde beim Eintreffen der ersten Einheit aus Wahnwegen bereits vom Rettungsdienst versorgt. Durch das MLF aus Herschweiler-Pettersheim wurde die Brandbekämpfung am Fahrzeug vorgenommen, während das KLF Hüffler die bereits in Brand gesetzte Böschung ablöschte. Das TLF 4000 aus Glan-Münchweiler versorgte im weiteren Verlauf die Einheiten mit Wasser und leuchtete die Einsatzstelle weiter aus. Zur Suche eines vermuteten zweiten Fahrzeuginsassen wurde die kleine Gruppe Glan-Münchweiler nachalarmiert, um anschließend durch insgesamt 4 Wärmebildkameras das weitere Feld abzusuchen.

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 48
(Löschgruppenfahrzeug 20 KatS)
Glan-Münchweiler 24
(Tanklöschfahrzeug 4000)
Herschweiler-Pettersheim 44
(Mittleres Löschfahrzeug)
Hüffler 42-1
(Kleinlöschfahrzeug)
Wahnwegen 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • 2 x RTW
  • Abschleppdienst
  • Polizei




© Feuerwehr Glan-Münchweiler