Unfall mit Traktor, Nanzdietschweiler


H2 – Person in Zwangslage

Einsatznummer: 052
Einsatzort: Nanzdietschweiler, Kirchstraße
Alarmierung: 19:38 Uhr
Dauer: 1 Stunde 26 Minuten
Einsatzleiter: Kai Schmeiser (Glantal 90-2)


Einsatzbericht:

1000. Einsatz für den Christoph 66 – Westpfalz!

Am Freitagabend wurde die Feuerwehreinheit Glan-Münchweiler sowie die Ausrückgemeinschaft Nanzdietschweiler/Börsborn gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus Landstuhl und dem Rettungshubschrauber Christoph 66 zu einem Einsatz in Nanzdietschweiler alarmiert. Die Meldung lautete “Person unter landwirtschaftlichem Gerät eingeklemmt”. An der Einsatzstelle stellte sich die Situation jedoch völlig anders dar: Ein Traktor stand abseits des Weges in einer Wiese, circa 120 m oberhalb des Fahrzeuges lag der Fahrer schwerverletzt in einem Gehölz, welches der Traktor unbemannt durchfahren hatte. Nur durch Zufall wurde die Person von Passanten aufgefunden, die sich über den herrenlosen Taktor mitten in der Wiese gewundert hatten.

Gemeinsam mit der Besatzung des Rettungshubschraubers wurde die schwerverletzte Person aus ihrer Zwangslage befreit und mittels Schleifkorbtrage zum Rettungswagen zur Erstversorgung verbracht. Parallel zur Personenrettung kontrollierte die Feuerwehr Börsborn den Taktor auf weitere Personen und auf auslaufende Betriebsstoffe. Beim Durchfahren des Gehölzes wurde der Traktor so stark beschädigt, dass eine größere Menge Motoren-/ Hydrauliköl in der Wiese auslief. Zur Abklärung weiterer Maßnahmen wurde versucht, einen Kontakt zur unteren Wasserbehörde der Kreisverwaltung Kusel herzustellen.

Des Rettungshubschrauber “Christoph 66” flog den Patienten nach der Erstversorgung ins Westpfalzklinikum nach Kaiserslautern.

Wie wir erfahren haben, handelte es sich bei diesem Einsatz um den 1000sten Einsatz für den Christoph 66-Westpfalz. Beachtet man die relativ kurze Stationierungszeit seit 02.09.2019 am Standort Eßweiler, verdeutlicht es, wie wichtig ein Rettungshubschrauber in unserer Region ist.

Wir sagen “HERZLICHEN DANK” an die Besatzung des Christoph 66-Westpfalz für 1000 Rettungseinsätze und die stets gute Zusammenarbeit!

 

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 12
(Einsatzleitwagen)
Glan-Münchweiler 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Glan-Münchweiler 48
(Löschgruppenfahrzeug 20 KatS)
Glan-Münchweiler 69
(Gerätewagen Technik)
Börsborn 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Nanzdietschweiler 42
(Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Polizei
  • RTH
  • RTW




© Feuerwehr Glan-Münchweiler