Mähdrescherbrand, B423


B2 – Fahrzeugbrand groß

Einsatznummer: 110
Einsatzort: Steinbach, B 423 > Brücken
Alarmierung: 18:54 Uhr
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten
Einsatzleiter: Dietmar Mayer


Einsatzbericht:

Zu einem Mähdrescherbrand an der B423 zwischen Steinbach und Brücken wurden die Feuerwehren Steinbach, Henschtal und Glan-Münchweiler am Mittwochabend alarmiert. Ein Stein hatte sich an der Dreschtrommel verklemmt und durch Funkenflug das Stroh entzündet. Die Feuerwehr Steinbach und das HLF Glan-Münchweiler löschten den Brand im Inneren des Gefährts ab. Weiterhin teilte der Fahrer des Mähdreschers bei Eintreffen an der Einsatzstelle mit, dass bereits auf dem abgeernteten Feld brennendes Stroh verloren ging, weshalb das TLF und LF 20 aus Glan-Münchweiler die Örtlichkeit anfuhren. Zur weiteren Sicherstellung der Wasserversorgung bei den Löscharbeiten am Mähdrescher selbst wurde das TLF aus Schönenberg-Kübelberg nachgefordert. Die Feuerwehr Henschtal unterstützte bei der Suche der Glutnester auf dem Feld. Nachdem der Innenraum des Mähdreschers abgelöscht sowie alle Glutnester auf dem Feld bewässert waren, setzte der Mähdrescher die Ernte unter Beobachtung der Feuerwehr fort, um sicherzustellen, dass sich kein weiteres Brandgut im Gerät befindet. Anschließend konnten alle Einheiten die Einsatzstelle verlassen.

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 12
(Einsatzleitwagen)
Glan-Münchweiler 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Glan-Münchweiler 48
(Löschgruppenfahrzeug 20 KatS)
Glan-Münchweiler 24
(Tanklöschfahrzeug 4000)
Henschtal 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Schönenberg-Kübelberg 24
(Tanklöschfahrzeug 24/50)
Steinbach 42
(Kleinlöschfahrzeug)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Polizei




© Feuerwehr Glan-Münchweiler