Bombenfund, Waldmohr


S1 – Bombenfund

Einsatznummer: 023
Einsatzort: Waldmohr
Alarmierung: 16:09 Uhr
Dauer: 9 Stunden 21 Minuten
Einsatzleiter: Heiko Dörr (Glantal 90-1)


Einsatzbericht:

Am Mittwochnachmittag wurde bei Erdarbeiten in Waldmohr eine Fliegerbombe gefunden. Nach Rücksprache mit dem Kampfmittelräumdienst, entschied man sich in einem Radius von 300m um die Fundstelle, den betroffenen Bereich von Waldmohr zu evakuieren. Hierzu mussten 160 Häuser, zwei Supermärkte mit geschätzt 1000 Personen evakuiert werden.

Um dies zu bewältigen, wurden mehrere Feuerwehren aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, die Information- und Kommunikationseinheit sowie die Technische Einsatzleitung (TEL) des Landkreises Kusel zur Unterstützung alarmiert. Auch die Schnelleinsatzgruppe (SEG), war mit verschiedenen Einheiten aus dem Landkreis Kusel und Landkreis Kaiserslautern vor Ort und koordinierte die Betreuung der evakuierten Personen

Von der Feuerwehr Glan-Münchweiler waren der ELW 2 sowie der KdoW zur Einsatzführungsunterstützung vor Ort eingesetzt.
Über den ELW 2 des LK Kusel, den ELW 2 des LK Kaiserslautern sowie die FEZ der Feuerwehr Waldmohr wurde die komplette Kommunikation abgewickelt.

Der KdoW bekam die Aufgabe Lautsprecherdurchsagen in dem betroffenen Gebiet durchzuführen, um die Anwohner zu informieren.

Die IUK-Einheit des LK Kusel arbeitet schon seit Längerem mit der IUK-Einheit des LK Kaiserslautern eng zusammen. Die gemeinsamen Übungen und Ausbildungen haben auch bei diesem Einsatz gezeigt, dass man sich somit optimal ergänzen kann.


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler 10
(Kommandowagen)
Glan-Münchweiler 12
(Einsatzleitwagen)
Börsborn 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Dittweiler 41-1
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Dunzweiler 42
(Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser)
Dunzweiler 19
(Mannschaftstransportfahrzeug)
Frohnhofen 42
(Kleinlöschfahrzeug)
Gries 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Henschtal 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Hüffler 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Matzenbach 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Nanzdietschweiler 42
(Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser)
Ohmbach 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Quirnbach 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Rehweiler 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Schönenberg-Kübelberg 11
(Einsatzleitwagen)
Schönenberg-Kübelberg 71
(Mehrzweckfahrzeug)
Schönenberg-Kübelberg 57
(Gerätewagen Dekontamination Personen)
Steinbach 42
(Kleinlöschfahrzeug)
Wahnwegen 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Waldmohr 11
(Einsatzleitwagen)
Waldmohr 71
(Mehrzweckfahrzeug)
Waldmohr 19
(Mannschaftstransportfahrzeug)
Waldmohr 23
(Tanklöschfahrzeug 16/25)
Waldmohr 34
(Drehleiter mit Korb 23/12)
Waldmohr 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Waldmohr 69
(Gerätewagen Technik)
Wehrleitung VG OG
Glantal 10
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • FükW (Abschnittsleitung Gesundheit)
  • IUK Gruppe LK Kaiserslautern
  • IUK-Gruppe Landkreis Kusel
  • Kampfmittelräumdienst
  • Ordnungsamt VG Oberes Glantal
  • Polizei
  • RTW
  • SEG LK Kaiserslautern
  • SEG LK Kusel
  • TEL LK Kusel
  • US-Polizei




© Feuerwehr Glan-Münchweiler