Sturmtief “Eberhard”


S2 – Unwetter

Einsatznummer: 015-018
Einsatzort: VG Oberes Glantal
Alarmierung: 14:27 Uhr
Dauer: 3 Stunden 3 Minuten
Einsatzleiter:


Einsatzbericht:

Am Sonntag blieb auch die Feuerwehr Glan-Münchweiler nicht von Einsätzen aufgrund des Sturmtiefs “Eberhard” verschont. Der erste Alarm ging um 14:27 Uhr für das FEZ-Personal ein: In Nanzdietschweiler war der Strom ausgefallen, so dass entsprechend des Alarmplans Stromausfall das Gerätehaus in Nanzdietschweiler als Ansprechstelle besetzt wurde. In diesem Zuge benötigte ein Anwohner Unterstützung bei der Stromversorgung eines Terrariums.
Um 15:14 Uhr folgte dann der Alarm “Umgestürzter Baum auf der K8 zwischen Börsborn und Gries”. Diese Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr Börsborn abgewickelt. Weitere umgestürzte Bäume auf der Strecke wurden an die FEZ Schönenberg-Kübelberg weitergegeben, welche die Feuerwehr Gries von der Gegenseite zur Unterstützung entsendete. Da mittlerweile die Stromversorgung in Nanzdietschweiler wieder hergestellt war und keine weiteren, offenen Einsätze anstanden, wurde die Bereitschaft aufgelöst.
Nur kurze Zeit später wurden um 17:03 Uhr die Feuerwehren Herschweiler-Pettersheim und Krottelbach zu einem umgestürzten Baum auf die L352 zwischen Herschweiler-Pettersheim und Wahnwegen alarmiert. Die Gefahrenstelle wurde beseitigt und die Strecke bis nach Wahnwegen kontrolliert. Anschließend waren die durch “Eberhard” verursachten Einsätze beendet.

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Börsborn 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Herschweiler-Pettersheim 44
(Mittleres Löschfahrzeug)
Krottelbach 44
(Löschgruppenfahrzeug 8/6)
Nanzdietschweiler 42
(Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Pfalzwerke




© Feuerwehr Glan-Münchweiler