PKW-Brand, Steinbach


B1 – Fahrzeugbrand klein

Einsatznummer: 036
Einsatzort: Steinbach, Hauptstraße
Alarmierung: 23:58 Uhr
Dauer: 3 Stunden 32 Minuten
Einsatzleiter: Heiko Dörr (Glantal 90-1)


Einsatzbericht:

Die Ausrückgemeinschaft Steinbach / Henschtal sowie die kleine Gruppe der Feuerwehr Glan-Münchweiler wurden gegen Mitternacht zu einem PKW-Brand neben dem Feuerwehrgerätehaus in Steinbach alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Steinbach stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand.

Die Besatzung des Kleinlöschfahrzeuges der Feuerwehr Steinbach setzte unmittelbar nach ihrem Eintreffen einen Schaumschnellangriff ein um brennende Betriebsstoffe, die in Richtung eines abgestellten Linienbusses liefen abzulöschen. Durch die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges aus Glan-Münchweiler wurde der Fahrzeugbrand mit einem Mittelschaumrohr abgelöscht und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Parallel zu den eingeleiteten Maßnahmen übernahm die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges die Wasserversorgung des HLF sowie die Ausleuchtung der restlichen Einsatzstelle.

Da die Entwässerung des Parkplatzes direkt an einen Bach angeschlossen war, war es erforderlich direkt zu Einsatzbeginn für eine Löschwasserrückhaltung zu sorgen. Der Kanaleinlauf wurde mit einem Kanaldichtsack verschlossen und das Wasser-Schaumgemisch mit einer Tauchpumpe und einem Wassersauger in IBC-Behälter aufgenommen.

 

 


POL-PDKL: Fahrzeugbrand vermutlich durch Brandstiftung
06.04.2018 – 08:56Steinbach am Glan (ots) – Am Freitag den 06.04.2018 wurde gegen 00:10 Uhr durch die integrierte Leitstelle ein Fahrzeugbrand in der Hauptstraße in Steinbach am Glan mitgeteilt. Bei Eintreffen der Streife vor Ort stand das Fahrzeug, ein hochwertiger BMW, nahezu in Vollbrand. Die umliegenden Ortswehren waren bereits bei Löscharbeiten. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kann die Brandursache nicht gänzlich geklärt werden. Es muss höchstwahrscheinlich von Brandstiftung ausgegangen werden. Im Rahmen der Tatortaufnahme musste weiterhin festgestellt werden, dass das vordere linke Komplettrad entwendet wurde und die restlichen Radmuttern gelöst wurden. Täterhinweise liegen aktuell nicht vor.Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kusel unter der Telefonnummer: 06381/919-0 oder per Email: pikusel@polizei.rlp.de entgegen.


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Glan-Münchweiler 24
(Tanklöschfahrzeug 4000)
Glan-Münchweiler 72
(Mehrzweckfahrzeug)
Steinbach 42
(Kleinlöschfahrzeug)
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Abschleppdienst
  • Polizei
  • US-Polizei




© Feuerwehr Glan-Münchweiler