Deckeneinsturz, Hüffler


H2 – Einsturz

Einsatznummer: 145
Einsatzort: Hüffler
Alarmierung: 19:34 Uhr
Dauer: 2 Stunden 56 Minuten
Einsatzleiter: Kai Schmeiser (Glantal 90-2)


Einsatzbericht:

H2 Deckeneinsturz; Person verschüttet in Hüffler in der Konker Straße lautete die Alarmierung der ILS Kaiserslautern für die Feuerwehreinheiten Hüffler / Wahnwegen, die Feuerwehr Herschweiler-Pettersheim, die Absturzsicherungsgruppe sowie die IUK-Gruppe der Feuerwehr Glan-Münchweiler.

In einem Wohnhaus stürzte aus bisher ungeklärten Gründen die Hälfte der Wohnzimmerdecke ein und begrub einen Anwohner des Gebäudes. Mit viel Mannpower wurden die Steine und die zerstörte Holzkonstruktion der Decke soweit abgetragen bis der verschüttete Anwohner schwerverletzt dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.
Die Holzbalken der Decke wurden mit Bausprießen des GW-Technik provisorisch gesichert und zur abschließenden Beurteilung der Gebäudesubstanz wurde ein Baufachberater des Technischen Hilfswerk zur Einsatzstelle bestellt.

 


Einsatzmittel VG Oberes Glantal:

Glan-Münchweiler FEZ
(Feuerwehreinsatzzentrale)
Glan-Münchweiler 12
(Einsatzleitwagen)
Glan-Münchweiler 45
(Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10)
Glan-Münchweiler 69
(Gerätewagen Technik)
Glan-Münchweiler 72
(Mehrzweckfahrzeug)
Herschweiler-Pettersheim 44
(Mittleres Löschfahrzeug)
Herschweiler-Pettersheim 71
(Mehrzweckfahrzeug)
Hüffler 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Wahnwegen 41
(Tragkraftspritzenfahrzeug)
Wehrleitung VG OG
 
 

Weitere Einsatzmittel:

  • Baufachberater des Technischen Hilfswerks
  • NEF
  • Polizei
  • RTW




© Feuerwehr Glan-Münchweiler