077 - 25.10.2012 - Großmulcherbrand in Altenkirchen

 Alarmierungszeit:
 Einsatzart:
 Einsatzdauer:

17:10 Uhr B2 - Mähdrescherbrand
ca. 120 min.

Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Schönenberg-Kübelberg, Altenkirchen, Frohnhofen sowie die Feuerwehr Krottelbach wurden zu einem Großmulcherbrand zwischen Frohnhofen und Krottelbach alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Beim Eintreffen der ersten Einheiten stand der Großmulcher bereits im Vollbrand. Das Feuer wurde mit mehreren Strahlrohren und abschließend mit Schaum abgelöscht. Das Mehrzweckfahrzeug aus Glan-Münchweiler wurde zur Versorgung mit neuen Gerätschaften und zum Abtransport der verschmutzten Schläuche nach gefordert.

  • 121025_01
  • 121025_02
  • 121025_03
  • 121025_04
  • 121025_05
  • 121025_06
  • 121025_07

 

Gruppenführer:

(wenn nur ein Fahrzeug ausrückt)  

Roman Jonov

 Zugführer:

(mehr als Gruppenstärke)
----------

Abschnittsleiter:

(nach Bedarf)

----------
 Einsatzleiter:

(Wehrführer übernimmt Einsatzleitung)
(Wehrleiter übernimmt Einsatzleitung)

Jens Danner (SBK 90)

 

Eingesetzte Einsatzmittel der Stützpunktfeuerwehr Glan-Münchweiler:


Eingesetzte Einsatzmittel der Feuerwehr VG Glan-Münchweiler:


Weitere Einsatzmittel:

Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg

Feuerwehr Altenkirchen

Feuerwehr Frohnhofen

 

 


© Feuerwehr Glan-Münchweiler


Polizeipräsidium Westpfalz

26.10.2012, 02:45 - Polizeidirektion Kaiserslautern

Altenkirchen, Krs. Kusel, Erntemaschine gerät in Brand

 

Erntemaschine Internet

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am gestrigen Nachmittag auf einem Maisfeld der Gewanne „Im Wilgen“ eine Erntemaschine während der Ernte in Flammen aufgegangen und total abgebrannt. Der Maschinenführer hatte während des Betriebes plötzlich Rauch im Steuerstand festgestellt und sofort das Arbeitsgerät abgestellt. Beim Verlassen des Führerhauses schlugen dem 47-jährigen Maschinenführer bereits Flammen entgegen. Die sofort herbeigeeilten Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden konnten das Abbrennen der Erntemaschine nicht mehr verhindern. An der Maschine entstand Totalschaden. Die Schadenssumme wird auf annähernd 300.000 Euro geschätzt. Um das Eindringen nicht verbrannter Betriebsstoffe aus dem Arbeitsgerät ins Erdreich zu verhindern, wurde durch die Feuerwehr eine Grundwassersperre aufgebaut. Ein Vertreter der unteren Wasserbehörde der Kreisverwaltung Kusel war ebenfalls am Einsatzort.


Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631/369-0